Geschichte

So hat es angefangen

Die Deutsch-Französische Grundschule Sillenbuch entstand 1999 aufgrund des gemeinsamen Vertrags des Ministeriums für Kultus Jugend und Sport, der Landeshauptstadt Stuttgart und der Agence pour l’Enseignement Français Etranger. Dieser Staatsvertrag regelt den Zusammenschluss und die Zusammenarbeit der Grundschule Sillenbuch und der ehemaligen französischen Privatschule Ecole Georges Cuvier. Wesentlicher Grundsatz des Zusammenschlusses ist das Zusammenkommen deutscher und französischer Kinder, die gemeinsam eine Schule besuchen; Lehrer bzw. Lehrerinnen beider Nationalitäten bilden ein Kollegium. Der französischen bilingualen Abteilung ist die „école maternelle“ vorgeschaltet. Hier werden die Kinder auf das bilinguale System schon im Kindergartenalter optimal vorbereitet.

www.maternelle-stuttgart.de

Dieses Schuljahr besuchen knapp 540 Schülerinnen und Schüler unsere Schule. Sie verteilen sich auf insgesamt 21 Klassen: 13 Klassen in der deutschen Abteilung und 8 Klassen in der französischen bilingualen Abteilung.